Die Mandatsbearbeitung

Unsere B├╝rogemeinschaft besteht aus den Rechtsanw├Ąlten Wolfgang Altenhof, Robert Altenhof und Dirk Nouri-Nadjafi sowie dem Steuerberater Wolfgang Ackermann (in B├╝rogemeinschaft). Im Sekretariat arbeiten Frau Ines Wloch und Frau Kerstin Gle├č.

Wir verstehen uns als ein Team und wollen gemeinsam mit Ihnen das Mandat zu Ihrer Zufriedenheit bearbeiten.
Bitte beachten Sie deshalb die nachfolgenden Hinweise, die eine Zusammenarbeit erleichtern sollen.

Zusammenarbeit mit anderen Dienstleistern

Wir sind einen gut funktionierendes Team, das bei der Bearbeitung Ihres Mandates eng verzahnt zusammen arbeitet. Sollte es trotzdem notwendig werden mit externen Spezialisten wie Sachverst├Ąndigen, Unternehmensberatern und Rentenberater zu kooperieren, um die in Ihrem Rahmen notwendigen Fragen zu kl├Ąren, verf├╝gen wir ├╝ber vielf├Ąltige Kontakte und sind bereit und in der Lage diese in Anspruch zu nehmen.

Ein gro├čer Vorteil ist es, dass unsere B├╝rogemeinschaft seit einiger Zeit durch den Steuerberater Wolfgang Ackermann komplettiert wird. Wir sind daher jederzeit in der Lage, auftretende steuer- und betriebswirtschaftliche Probleme schnell und unkompliziert zu l├Âsen. Herr Wolfgang Ackermann ├╝bernimmt gerne Ihre pers├Ânliche Steuerberatung und erstellt gegebenenfalls Ihre Bilanzen.

Die Verg├╝tung

Das Honorar der Rechtsanw├Ąlte richtet sich nach dem Rechtsanwaltsverg├╝tungsgesetz (RVG). Das Honorar unseres Steuerberaters richtet sich nach der Steuerberatergeb├╝hrenverordnung (StBGebV). Die H├Âhe der Verg├╝tung h├Ąngt vom konkreten Einzelfall, meistens vom Streitwert und dem Umfang der T├Ątigkeit, ab.

Besonders umfangreiche Mandate betreuen wir auf der Basis von vorab mit Ihnen abgestimmten Honorarvereinbarung nach Pauschal- oder Stundens├Ątzen.

Unsere Anw├Ąlte beraten Sie gerne von Anfang an ├╝ber Kostenrisiken ÔÇô und zwar unentgeltlich auch f├╝r Sie v├Âllig unverbindlich.

Wir fordern auf das voraussichtlich entstehende Rechtsanwaltshonorar angemessenen Vorsch├╝sse an.

Falls Sie aus pers├Ânlichen finanziellen Gr├╝nden nicht in der Lage sind, die Kosten unserer anwaltlichen T├Ątigkeit zu tragen, kann im Einzelfall Prozesskostenhilfe oder Beratungshilfe beantragt werden. Bitte sprechen Sie uns diesbez├╝glich an oder informieren Sie sich vorab auf der Seite http://www.justiz.nrw.de.

 

Die Erstberatungsgeb├╝hr

Es kann notwendig sein, sich vorerst lediglich beraten zu lassen, ob eine weitergehende Beratung, ein au├čergerichtliches oder gerichtliche Vorgehen ratsam ist. In diesen F├Ąllen werden wir im Rahmen der so genannten Erstberatung t├Ątig. Das Rechtsanwaltsverg├╝tungsgesetz begrenzt in diesem Fall unsere Geb├╝hren auf 190,00 ÔéČ. Die Erstberatung ist in jedem Rechtsgebiet m├Âglich. Wir behalten uns vor, h├Âhere Geb├╝hren zu fordern, wenn die Beratung den angemessenen Umfang einer Erstberatung ├╝berschreitet.

Wir weisen Sie in einem solchen Fall ausdr├╝cklich darauf hin.

Rechtschutzversicherung

Wir arbeiten mit jeder deutschen Rechtsschutzversicherung zusammen. Ob die Rechtsschutzversicherung im Einzelfall die Kosten ├╝bernimmt, kann verl├Ąsslich erst nach einer Deckungsanfrage bei dieser in Erfahrung gebracht werden. Diese Deckungsanfrage ├╝bernehmen wir kostenlos f├╝r Sie.

Notwendige Zusammenarbeit

Es ist uns nur m├Âglich, Ihre Interessen wirksam zu vertreten, wenn Sie uns rechtzeitig und vollst├Ąndig ├╝ber alle wesentlichen Umst├Ąnde Ihres Falles unterrichten. Wir ben├Âtigen von Ihnen alle wichtigen Schriftst├╝cke im Original oder in einer einwandfrei lesbaren Kopie.

Wir ├╝bersenden Ihnen grunds├Ątzlich Kopien des f├╝r Sie wesentlichen Schriftverkehrs, damit Sie immer ├╝ber den Fortgang Ihrer Angelegenheit unterrichtet sind. Es ist zweckm├Ą├čig, wenn auch Sie diese Unterlagen zeitlich geordnet abheften.

Falls wir Sie um eine Stellungnahme bitten, sollten Sie uns m├Âglichst bald telefonisch oder zumindest stichwortartig schriftlich antworten. Sie k├Ânnen jederzeit mit unserem Sekretariat einen Besprechungstermin vereinbaren.

In vielen F├Ąllen wird Ihnen unser qualifiziertes Sekretariat bereits weiterhelfen k├Ânnen.

Rechtsmittel und Fristen

Bei der Bearbeitung Ihres Mandats ist es oft notwendig, Entscheidungen der Gerichte oder beh├Ârdliche Verf├╝gungen anzufechten. Die Einlegung von Rechtsmitteln ist grunds├Ątzlich an Fristen gebunden. Sollte eine Frist nicht eingehalten werden, kann schon deswegen der Rechtsstreit verloren gehen. In einem laufenden Mandat werden die ergehenden Entscheidung regelm├Ą├čig an uns zugestellt, so dass wir unsererseits die Einhaltung der Fristen ├╝berwachen.

Im Einzelfall ist es m├Âglich, dass Ihnen im Lauf des Mandats ein Rechtsmittel doch pers├Ânlich zugestellt wird und wir davon nicht benachrichtigt werden. Dies verhindert grunds├Ątzlich nicht, dass Fristen laufen k├Ânnen. Deswegen ist es notwendig, dass Sie uns solche Entscheidung sofort zukommen lassen, damit wir in Absprache mit Ihnen die entsprechenden Rechtsmittel einlegen k├Ânnen und die Fristen somit wahren.

Sollte die Einlegung von Rechtsmitteln mit zus├Ątzlichen Kosten verbunden sein, so legen wir diese nur ein, wenn Sie uns dazu ausdr├╝cklich beauftragen. In einem solchen Fall werden wir unaufgefordert den Kontakt zu Ihnen suchen.

Telefon

Wir sind w├Ąhrend unserer ├ľffnungszeiten von Montag bis Donnerstag von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr und freitags von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr telefonisch f├╝r Sie zu erreichen.

In vielen F├Ąllen kann Ihnen bei telefonischen R├╝ckfragen bereits unser qualifiziertes und kompetentes Personal die gew├╝nschten Ausk├╝nfte erteilen. Auch k├Ânnen sie dort gerne Nachrichten oder Anfragen zur Weiterleitung an den Rechtsanwalt oder den Steuerberater hinterlassen.

Sollten unsere Anw├Ąlte und der Steuerberater nicht durch Termine oder unaufschiebbare Arbeiten verhindert sein, k├Ânnen Sie sich zu jeder Zeit mit Ihnen pers├Ânlich verbinden lassen. Andernfalls rufen wir Sie auf Ihren Wunsch gerne zur├╝ck. Bitte hinterlassen Sie hierf├╝r die Telefonnummer unter der wir Sie erreichen k├Ânnen und teilen Sie uns mit, zu welcher Uhrzeit dies m├Âglich ist. Wir werden Sie dann zu der vereinbarten Zeit zur├╝ckrufen.

Besprechungstermin

Gerade bei umfangreicheren R├╝ckfragen kann es notwendig sein, einen Besprechungstermin zu vereinbaren. Bitte scheuen Sie sich nicht, diesen direkt mit unserem Sekretariat zu vereinbaren. Wir stehen Ihnen in der Regel zeitnah zur Verf├╝gung.

Bitte haben Sie Verst├Ąndnis daf├╝r, dass wir umfangreiche Besprechungen meist nur nach Voranmeldung durchf├╝hren k├Ânnen.

Zahlungs- und Geldverkehr

Es kommt h├Ąufig vor, dass Gelder, die f├╝r Sie bestimmt sind auf unsere Konten eingezahlt werden. Wir behandeln diese Konten streng treuh├Ąnderisch und leiten eingehende Fremdgelder unverz├╝glich an Sie weiter. Dies geschieht, wenn wir ├╝ber Ihre Kontodaten verf├╝gen mittels einer ├ťberweisung. In allen anderen F├Ąllen werden wir Ihnen einen Verrechnungsscheck zur gef├Ąlligen Verwendung ├╝bersenden. Deshalb ist es sinnvoll, wenn Sie uns bereits bei der ├ťbertragung des Mandats Ihre Kontodaten mitteilen.

Bei Zahlungen Ihrerseits auf unsere Konten bitten wir Sie, bei der ├ťberweisung unbedingt unser Aktenzeichen sowie den Betreff (Musterfrau ./. Mustermann) anzugeben. Nur so ist gew├Ąhrleistet, dass unsere Buchhaltung die Zahlung richtig zuordnen kann. Sollten Sie R├╝ckfragen zur Buchungsvorg├Ąngen haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unser Sekretariat.

Kommunikationsmittel

Wir kommunizieren mit Ihnen auf dem Postweg, telefonisch und per Telefax. Nur in Ausnahmef├Ąllen kommunizieren wir per E-Mail, da bei der ├ťbermittlung per E-Mail theoretisch unbefugte Dritte auf die Nachrichten Zugriff nehmen k├Ânnten.

Datenschutz

Ihre pers├Ânlichen Daten werden in unserem Computer gespeichert, zu dem nur die Rechtsanw├Ąlte, der Steuerberater und die Sekret├Ąrinnen Zugang haben. Wir behandeln s├Ąmtliche Informationen selbstverst├Ąndlich streng vertraulich.

F├╝r weitere R├╝ckfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verf├╝gung.

Anschrift:

Schlossstrasse 35
42551 Velbert

Postfach 10 11 40

Telefon: 02051/4285
Telefax: 02051/59054

E-Mail: info(at)aba-velbert.de